Termin für den 17.Fehmarn Cup steht

Der 17. Fehmarn Cup soll vom 14.06. bis zum 16.06.2024 stattfinden.
Anmeldungen werden ab dem 01.11.2023 wieder angenommen.

Fehmarn Cup Sieger 2023

Der 16. Fehmarn Cup ist nun Geschichte. Drei tolle Tage bei super Wetter, erlebten die Spielerinnen, Spieler, Zuschauer, Fans und mitgereiste Eltern.
Im Endspiel der E Junioren standen sich der FSV Berolina Stralau und das Team Probstei gegenüber. Die Berliner triumphierten nach einen tollen Spiel mit 2:1 nach Neunmeterschießen.

Das Endspiel der B Juniorinnen war eine Neuauflage des letztjährigen Turniers - Vörwärts SpoHo 98 e.V. 1 gegen den Oldenburger SV. Die Kölner Vorstädter siegten mit 5:2 und konnten somit ihren Titel verteidigen.
Bei den D Junioren kam es zu einem Hannover Stadtderby. Der VfB Hannover-Wülfel siegte mit 4:1 gegen den TSV Godshorn aus Langenhagen.
Der SV Eichede 1 ging als klarer Favorit ins Endspiel und siegte auch souverän mit 4:0 gegen die SG JSG Fehmarn/Großenbrode.

Wir hoffen, dass alle Mannschaften wieder gut zu Hause ankommen sind und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen in 2024.

Die Siegermannschaften
B-Juniorinnen Vorwärts SpoHo neu
B Juniorinnen: Vorwärts SpoHo 98

C-Junioren SV Eichede (gelbe Trikots) neu
C Junioren: SV Eichede 1

D-Junioren VfB Wülfel neu
D Junioren: VfB Hannover-Wülfel

E-Junioren FSV Berolina Stralau neu
E Junioren: FSV Berolina Stralau

16. Fehmarn Cup ist eröffnet

Fehmarn (lb) – Feierlich um 15.55 Uhr am Freitagabend eröffnete Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber den 16. Fehmarn-Cup. Auf der Insel rollt der Ball noch bis Sonntagnachmittag. Jeweils die E-, D-, C-Junioren sowie die B-Juniorinnen spielen einen Cupsieger aus. Traditionell begann das Jugendfußballturnier mit dem Einmarsch der Mannschaften ins Hermann-Wisser-Stadion. Dabei spendeten die mitgereisten Fans von der Zuschauertribüne aus Applaus. Wie immer beim Fehmarn-Cup führten die Schiedsrichter den Einmarsch an. Die Referees pfeifen auch in diesem Jahr für den guten Zweck, indem sie auf ihre Spesen verzichten.
Die Veranstaltungsleiterin des Tourimus-Service Fehmarn, Saskia Prange, begrüßte alle Teams mit einem freundlichen Moin. „Mit über 50 Mannschaften und mehr als über 800 Teilnehmern seid ihr der Mittelpunkt an diesem Wochenende“, so die Veranstaltungsleiterin in ihrer Begrüßungsrede. Danach erklang nur die deutsche Nationalhymne, da beim 16. Fehmarn-Cup keine ausländischen Teams vertreten sind 
 
Ole Bauer sprach den Fehmarn-Cup-Eid 
 „Liebe Fußballfreunde, die Fehmarn-Cup-Flagge wird im Rahmen dieser Eröfffnungsfeier feierlich ins Stadion getragen“, wandte sich Mitorganisator und Moderator Heinz Jürgen Fendt an die Mannschaften und Zuschauern. In diesem Jahr durfte der Seniorenbeirat die Flagge ins Stadion tragen und hissen. Wie bei Olympia wird sie bis zum Ende des Cups über dem Hermann-Wisser-Stadion wehen. Ole Bauer sprach im Anschluss den Fehmarn-Cup-Eid, stellvertretend für alle Spieler, Trainer und Betreuer sowie Schiedsrichter und Zuschauer. 
„Beim Fehmarn-Cup stehen Spaß am Fußball, Fairness und der gegenseitige Respekt im Vordergrund“, erklärte Tourismusdirektor Oliver Behncke. Ohne die Power von Ralf „Hänschen“ Albers, Heinz Jürgen Fendt, den Schiedsrichtern sowie den über 100 freiwilligen Helfern sei der Fehmarn-Cup nicht zu stemmen.

https://www.fehmarn24.de/

Diese Webseite speichert keine Cookies auf deinem Computer.